Mittwoch, 27. März 2013

Einige feine Spinnereien

...sind in letzter Zeit entstanden. Nur fehlte mir die Zeit diese hier zu zeigen. Eine neue Herausforderung hat mich beruflich sehr auf Trab gehalten und dann mochte ich den PC abends nicht mehr sehen.

Anfangen möchte ich mit einem Falkland-Garn aus einem Farbverlaufskammzug von der Zauberwiese. Etwas dicker ausgesponnen mit einer Lauflänge von 330 m und navajo-gezwirnt (136 g). Das wird irgendwann mal ein tolles warmes Tuch.
 


Ebenfalls fertig geworden ist eine Auftragsspinnerei. Das war ein Experiment, weil meine Kundin und ich nicht wussten, was uns fasertechnisch erwartet. Unter einer Mischung von English Breeds kann man ja auch alles und nichts vermuten, oder? Das Etsy-Foto versprach auf jeden Fall eine tolle knallige Farbe.

Als ich es dann in der Hand hielt war ich etwas enttäuscht, denn es fühlte sich an wie etwas zu rauhes Shetland... Toll, daraus wollte ich mir kein Tuch um den Hals wickeln, aber spinnen musste ich es trotzdem, was eine dreckige Angelegenheit war. So viele Grannenhaare habe ich bisher aus keiner Wolle gezogen. Nun muss meine Kundin mal sehen, was sie damit treibt.


Das Ergebnis sieht aus wie gemalt, ich mag es super gerne ansehen, aber beim Anfassen und an den Hals halten merkt man, wie störisch es ist. Es sind 500 m zweifädigen Garns (190 g).


Die nächste Auftragsarbeit ist gestern fertig geworden. Das war eine sehr schöne Abwechselung. Die Mischung aus Merino und Sparkle-Nylon von Fluff-n-Stuff von Picperfic hatte ich vorher bereits verarbeitet, daher habe ich mich darauf schon besonders gefreut. Es war eine Sonderfärbung auf Wunsch meiner Kundin "Sliced Grapes" und somit eine Farbverlaufsfärbung in Lila-Tönen.


Der Unterschied von Hell und Dunkel hätte fast noch etwas ausgeprägter sein können, aber so wird es einen schönen sanften Übergang geben. Es sind etwa 635 m zweifädigen Garns, welches weicher kaum sein könnte. Das ist mal wieder eine Arbeit, die ich sehr gern für mich behalten würde... Aber was soll's, ich habe genug Garne für mich allein.


Für die nächste Zeit steht eine größere Auftragsarbeit an und stricken müsste ich auch mal wieder. Ich habe noch ein grünes Schaltuch aus meinem Zauberwiese-Bluefaced-Leicester-Seide-Garn auf den Nadeln und dieses Projekt zieht sich zur Zeit sehr. Aber das Ergebnis wird schön...

Liebe Grüße
nanilie

Kommentare:

  1. Ach es ist immer wieder eine Freude deine Spinnereien anzuschauen, sooo perfekt :-))
    Das Lilane hätte ich auch schlecht hergeben können...
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  2. Wow, schön wie gemalt!
    Ein Traum!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Garne!!! Alle drei gefallen mir sehr, und obwohl ich Lila-Fan bin ist mein Favorit das Falklandgarn!

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  4. Eeeeendlich wieder ein paar schöne Bilder mit herrlichen Garnen!
    Da hast Du aber wieder reichlich gezaubert. Eins schöner als das andere. Aber da ich ja in letzter Zeit Deinen Rat befolge und das Garn nicht übers Spinnrad hetze, weiß ich jetzt auch, dass so ein gutes, gleichmäßiges Garn richtig viel Zeit in Anspruch nimmt. Da kann man an 100 g gerne schon mal 9 Stunden spinnen. (Ich zumindest ;o))Das Zwirnen kommt noch mal hinzu. Aber das Ergebnis entschädigt einen hundert mal für den Zeitaufwand. Wie man bei Dir wieder sieht.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tanja!

      Zeit ist mal wieder Mangelware bei mir. Aber Spinnen gehört zu meiner Abendbeschäftigung dazu und daher schaffe ich doch immer einiges. Ich brauche auch sehr lange für 100 g. Nach und nach werde ich schneller, aber mir fehlt die Zeit um mal wieder ein richtig schönes dünnes Lace-Garn zu spinnen. Da fehlt dann das Erfolgserlebnis. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten...

      LG Stefanie

      Löschen
  5. Aaaah, wie schön sind deine Garne!

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab selten so perfekt gesponnenes und vorallem verzwirntes Hangesponnenes Garn gesehen.
    Da möchte man fast neidisch werden!

    Liebe Grüsse

    Sidi

    AntwortenLöschen