Freitag, 15. Februar 2013

Warme und kalte Töne

...finden sich in diesem Garn wieder. Es ist gesponnen aus einem gefärbten Kammzug von Hedgehog Fibres aus Bluefaced Leicester superwash.


Das war zur Abwechslung eine sehr entspannte Spinnerei. Einziges Ziel war irgendwas über 450 m Lauflänge zu erreichen... An einigen gemütlichen Fernsehabenden am Kamin gesponnen, habe ich genau 452 m geschafft. Wenn das  nur immer so entspannt wäre! Es ist das Ersatzgarn für die fehlgeschlagene "Versuchung".



Und zum Vergleich mal der Kammzug. Er ließ sich sehr gleichmäßig ausziehen und die Beobachtung der Entwicklung der Farben machte sehr viel Spaß.


Ein Projekt gibt es für dieses Garn auch schon, die ersten Reihen sind bereits verstrickt. Ich lasse mich mal überraschen, wie dieses sanft streifige Garn mit dem Muster wirkt. Bisher mag ich es sehr gern und das Garn gleitet durch die Hände.

Liebe Grüße
nanilie

Kommentare:

  1. Dein neues Garn ist ein absoluter Traum! Am 2. Bild kann man sich nicht satt sehen. Viel Freude an der weiteren Verarbeitung, wünsche ich Dir. Ich glaube, wenn Du da am Ziel bist, kannst Du fast ein wenig traurig sein, dass das Strickvergnügen vorbei ist.
    Herzliche Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ach sieht das wieder toll aus, diese Gleichmäßigkeit !!!
    Der helle Wahnsinn :-))
    Bin schon sehr auf das fertig Gestrickselte gespannt ...
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  3. An deinen Garnen kann ich mich einfach nicht satt sehen *verliebtguck*

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen